Marco Polo

      Es ist eines von den Büchern, die mich in ihren Bann ziehen und in denen
      ich immer wieder lese und blättere.

      Stan Marlow nähert sich sensibel der Entstehungsgeschichte einer ganz besonderen
      Theateraufführung. Wir begleiten ihn auf seinen Fahrten nach Ehrenberg, wo er seinen Freund
      Pier Giorgio Furlan besucht und mit ihm gemeinsam Gedanken zum Theaterstück über
      die Reise des Weltbürgers Marco Polo entwickelt

      Pier Giorgio Furlan hat durch seine Vereinsarbeit im von ihm gegründeten Förderkreis
      Camo e.V. und als dessen künstlerischer Leiter Erfahrungen in der Zusammenarbeit von
      Menschen mit verschiedensten Handicaps und Behinderungen, die ihm eine Herzensangelegenheit ist
      und die auch dieses Projekt durch seine Darsteller so außergewöhnlich macht.

      Stan und Giorgio tauschen ihre Gedanken aus und Stan nimmt teil an der Arbeit von Giorgio
      bis zur gelungenen Aufführung (dokumentiert mit vielen beeindruckenden Fotos ).
      Sie wird ein voller Erfolg und mit "standing ovations" belohnt.

      Es fällt schwer, aus der Phantasiewelt des Buches wieder aufzutauchen und in Gedanken stimmen
      wir in das Marco Polo Lied ein "... nimm uns mit auf die Reise..."