Die letzten Tage

      Die letzten Tage

      2. Januar, Moskau

      Eine gewisse Müdigkeit war bei allen Freunden zu spüren.Wir entschlossen uns noch per Bus zu einer Stadtrundfahrt. Wir registrierten neuzeitliche Hochbauten, moderne Prachtstrassen wie den „Kalinin oder Kutusow“ Prospekt. Wir bewunderten das Kosmonautik-Museum im Sockel eines hundert Meter Hohen Obelisk, auf der Spitze eine Wostik- Rakete.Von der Reiseleiterin wurde uns ferner noch berichtet von Museen für Bildende Künste, Theater, Musikkultur, Konservatorien, dem Staatszirkus, usw.Erwähnen möchte ich noch das bekannteste Warenhaus Moskaus am Roten Platz, das“ GUM“ mit drei 250m langen, von Glasdächern überwölbten Hallen. Man sagt, das täglich fasst bis zu einer halben Million Kunden aus den verschiedensten Teilen der Länder dort einkauften.

      Mit der Zirkusvorstellung am Abend, wir bewunderten großartige artistische Leistungen und Auftritte der Clowns, beendeten wir, nach einem kleinen Umtrunk, unseren kurzen Aufenthalt in Russlands „ Haupt-und-Weltstadt“,–Moskau—

      Rückflug— 3. Januar

      Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen.Der Flug selbst verlief problemlos.Zurück in München stand fest: Diese Reise war eine individuelle Bereicherung!

      Anmerkung: geschrieben von Schnuff